Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Seit mehr als 10 Jahren wartet der geplante dritte Tribünenabschnitt in der Dansenberger Sporthalle auf seine Realisierung. In den letzten beiden Jahren hat sich das Zuschauerinteresse am Dansenberger Handballsport so positiv entwickelt, dass die Halle einfach zu klein ist. Deshalb will der TuS seinen Fans eine echte Fantribüne spendieren. Dazu bedarf es neben vieler fleißiger Helfer auch finanzieller Unterstützung, denn mehr als 16.000 Euro muss der Verein aus eigener Tasche beisteuern.

Kategorie: Soziales
Stichworte: Fans, Fantribüne, Kaiserslautern, Handball, Dansenberg
Finanzierungs­zeitraum: 30.03.2017 14:21 Uhr - 08.06.2017 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Der TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg ist ein Sportverein mit mehr als 700 Mitgliedern, davon stellt die Handballabteilung knapp die Hälfte. Der Handballsport in Dansenberg ist weit über die Grenzen der Stadt Kaiserslautern hinaus bekannt. Aktuell spielt die 1. Herrenmannschaft um den Aufstieg in die 3. Liga. Die Heimspiele sind mit einem Zuschauerschnitt von fast 400 Zuschauern sehr gut besucht. Zwei von drei Tribünenteilen wurden beim großen Hallenumbau vor gut zehn Jahren realisiert. Ein dritter Abschnitt, eine reine Stehplatztribüne, soll nun im Sommer 2017 folgen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es insbesondere unseren treuesten Fans die Möglichkeit zu bieten, ihre Mannschaft hautnah und leidenschaftlich zu unterstützen. Auf der „TuS-Fantribüne“ rücken die Fans dann noch etwas enger zusammen, um mit tosenden Schlachtgesängen und beeindruckenden Choreographien ihr Team stimmungsvoll anzufeuern. Und für die Spieler auf dem Parkett wird es künftig dann noch emotionaler sein, in eine vollbesetzte Halle einzulaufen und von mehr als 500 Fans angefeuert zu werden!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Trotz Bezuschussung durch die Stadt Kaiserslautern bleiben mehr als 16.000 Euro, die der Verein in Eigenleistung erbringen muss. Dazu kommen die Arbeitsstunden, die in ehrenamtlicher Tätigkeit in die Realisierung einfließen. Bei weiter rückläufiger Sportförderung durch Stadt und Land muss ein Verein wie der TuS Dansenberg mit spitzer Feder kalkulieren, um solch ein Projekt stemmen zu können. Ohne die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer wäre dies ohnehin nicht möglich. Helfen Sie mit den Handballsport in Dansenberg auch überregional zu etablieren. Auf der „TuS-Fantribüne“ werden die TuS-Anhänger die Dansenberger Sporthalle zum Beben bringen. Nicht zuletzt fördert das gemeinsame Fan-Erlebnis auf der Tribüne den Zusammenhalt. In guten wie in schlechten Zeiten im wahrsten Sinne des Wortes „zusammenstehen“!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung fließen die Gelder direkt in den Eigenanteil des Vereins in Höhe von 16.000 Euro. Je mehr Geld eingesammelt wird, umso mehr kann die Vereinskasse entlastet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der gesamte Vereinsvorstand hat sich geschlossen für die Realisierung dieses Erweiterungsvorhabens ausgesprochen und die Planungen vorangetrieben. Aber auch an der Basis bei den aktiven Handballern, egal ob jung oder alt, herrscht große Vorfreude auf die neue Tribüne. Und nicht zuletzt haben Freunde, Gönner und Sponsoren bereits ihre Bereitschaft signalisiert den TuS bei seinem Vorhaben zu unterstützen.