Projektübersicht

Während des 10. Bildhauersymposions 2015 des Vereins Skulpturen Rheinland-Pfalz e. V. werden innerhalb von vier Wochen fünf weitere Werke nationaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler im Natursteinwerk Picard entstehen (Arbeiten und Entwürfe dieser Künstler sehen Sie in unserer Slideshow oben) und damit den Skulpturenweg Rheinland-Pfalz erweitern. Außerdem soll dieses Symposion insbesondere ein Ereignis für die Menschen der Region und darüber hinaus werden!

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Skulpturen Rheinland-Pfalz e. V., Skulptur, Skulpturenweg Rheinland-Pfalz
Finanzierungs­zeitraum: 25.06.2015 08:19 Uhr - 07.09.2015 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit dem 10. Bildhauersymposion des Vereins Skulpturen Rheinland-Pfalz e. V. möchte der Verein auf bildhauerische Kunstwerke in Rheinland-Pfalz aufmerksam machen, den Menschen neue Blickweisen auf ihre Umgebung ermöglichen und gleichzeitig den Skulpturenweg Rheinland-Pfalz durch fünf weitere Werke nationaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler bereichern

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel des Symposions ist es nicht nur den Skulpturenweg Rheinland-Pfalz zu erweitern, sondern vielmehr sollen auch insbesondere die Menschen der Region für den Besuch des Symposions begeistert werden. Durch dieses Symposion wird für alle Interessierten fast vier Wochen lang zeitgenössische Bildhauerei erlebbar. So wird den Besuchern die Möglichkeit geboten sich durch viele unterschiedliche Begleitveranstaltungen mit dem Entstehen solcher Werke auseinanderzusetzen. Das Symposion soll ein Ereignis und Erlebnis für Jung und Alt der gesamten Region und darüber hinaus sein und somit die Menschen noch mehr mit (der Kunst) ihrer Heimat oder ihrem Urlaubsziel Pfälzer Wald verbinden. Gleichzeitig ist die Intention des Symposions, dass die Menschen ihre Heimat oder ihr Urlaubsziel Pfälzer Wald neu wahrnehmen und kennenlernen. Gerade durch eine „Mobile Skulptur“, welche die klassische Vorstellung einer Skulptur an einem bestimmten Ort zu durchbrechen versucht, werden zusätzlich neue Sichtweisen und ein neuartiges Erleben von Skulptur möglich.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um die verschiedenen, für die Besucher kostenfreien, Begleitveranstaltungen des Symposions in der geplanten Form umsetzen zu können, ist der gemeinnützige Skulpturen Rheinland-Pfalz e. V. auf Ihre Unterstützung angewiesen, so dass das Symposion auch tatsächlich ein Ereignis für die gesamte Region werden kann!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Fördersumme, die der Skulpturen Rheinland-Pfalz e. V. über die Plattform der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG "viele-schaffen-mehr.de" erhält, wird der Verein zur Umsetzung des Symposions, insbesondere der geplanten Begleitveranstaltungen, nutzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Skulpturen Rheinland-Pfalz e. V. feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen. Innerhalb dieser 25 Jahre war es erklärtes Ziel des Vereins die Skulpturenlandschaft in Rheinland-Pfalz weiterzuentwickeln und die „Skulpturenachse“, welche mittlerweile aus fast 70 Großplastiken besteht und von Johanniskreuz über Kaiserslautern nach Queidersbach verläuft, stetig zu vergrößern.